Autor Matthias Bürgel

 

 


Herzlich willkommen 

auf meiner Autorenseite


Hier erfahrt ihr alles über mich und meine Bücher.

Naja - fast alles ;-)


Viel Spaß beim Schmökern!

BoD-Books on Demand

Book Date in Nürnberg 11. November 2017


Unter dem Motto „Unabhängig, vielfältig, besonders – Mit Self-Publishing zum eigenen Buch“ bot BoD gemeinsam mit dem Thalia-Buchhaus CAMPE in Nürnberg euch und anderen Schreibbegeisterten die Möglichkeit, sich einen Tag lang über die Buchveröffentlichung in Eigenregie auszutauschen und zu informieren. Ob Vorträge, Autorentalk oder Lesungen – gab es ein vielseitiges Programm mit Anregungen und Tipps aus erster Hand für eure Buchveröffentlichung und -vermarktung. Neben BoD-Mitarbeitern haben die BoD-Autoren Monika Dennerlein auch bekannt als Inka Loreen Minden und Monica Davis (Books by Inka Loreen Minden), Saskia Hirschberg Autorin und Matthias Bürgel Autor Einblicke in ihre Erfahrungen gegeben...

Thalia Nürnberg



Lesung in der Bücherstube in Rielasingen


Nachdem ich bereits im Juni in der Bücherstube in Rielasingen "Projekt Goliath" vorstellen und daraus lesen durfte, bekam ich am 20. Oktober erneut die Gelegenheit dazu. Es war ein toller Abend mit anregenden Diskussionen.

Danke an Herrn Dr. Schaer und Frau Schaer und dem ganzen Team von der Bücherstube in Rielasingen!!!

Lesung Bücherstube Rielasingen


 

 

 

Frankfurter  Buchmesse

11. - 15. Oktober 2017


Ein aufregendes aber anstrengendes Messewochenende liegt hinter mir. Am Freitag angekommen, haben mich erst mal die Eintrittspreise schockiert. Freitag, das wusste ich nicht, war noch Fachbesuchertag - und da haben die doch sage und schreibe 65 € Tagespreis verlangt. Naja, in den saueren Apfel gebissen und ab in die Messehallen. Erschlagen von all den Neuheiten, erst mal durchgekämpft bis zum BoD-Stand. Ich habe dort das ganze liebe Team von BoD, die ich schon in Leipzig auf der Buchmesse getroffen habe, wiedergesehen. Es ist nicht gelogen - BoD hat auf jeder Messe den weltbesten Cappuccino. Ein eigens engagierter Barrista zaubert dort den ganzen Tag leckere Café-Spezialitäten und kreiert kleine Meisterwerke mit Milchschaum. Einfach phantastisch!

Beim Autorenfrühstück am Samstagmorgen und dem Meet & Greet tolle und interessante, vor allem interessierte, Leser und Blogger getroffen. Es war auch schön, den ein oder anderen Facebook-Kontakt mal life und in Farbe zu treffen.

 


Impressionen von der Leipziger Buchmesse:


...es war super anstrengend, aber super Klasse! Nächstes Jahr auf jeden Fall wieder...

Am Freitag, nachdem wir um 04:00 Uhr in der Früh gestartet sind, waren wir letztlich um 10:30 Uhr in Leipzig. Unser Weg hat uns, natürlich zuerst an den Messestand von meinem Verlag (BoD) geführt. Kurz vorgestellt, Hallo gesagt, und dort gleich mal (ohne Übertreibung) den besten Cappuccino getrunken, den es auf der ganzen Messe gab. Zugegeben sind wir den ersten Tag von den Eindrücken erst mal völlig erschlagen gewesen. Fünf riesige Hallen. Wir mussten uns erst mal orientieren.

Samstag Morgen gabs dann am Stand von BoD ein nettes Autorenfrühstück. Den Rest des Samstag haben wir dann intensiv genutzt, Facebook Kontakte zu treffen, mit anderen Autoren, Verlegern, Lektoren, Buchhändlern und viele mehr zu sprechen. Richtig Klasse war dann eine Veranstaltung von BoD im Milch-Café "Pinguin" in der Leipziger Innenstadt. In ungezwungenem Rahmen sind wir dann mit dem Pressesprecher, Herrn Simon, und der Marketinleiterin, Frau Kirberg, ins Gespräch gekommen. Wir haben den Abend sehr genossen.

Den Sonntag haben wir dann, weils spät wurde am Samstag und man uns ja auch noch einer Stunde Schlaf beraubt hat, ruhiger angehen lassen. Gemütlich durch alle Hallen geschlendert. Spannend war die Manga-Comic-Con in Halle 5. Ich habe noch nie so viele Cos-Player auf einem Haufen gesehen. Ein tolles Foto konnte ich mit zwei ganz tollen Elben-Königen, Herr Elrond und Thranduil, aus Herr der Ringe, ergattern.



 


Weitere wichtige Meldungen im Fall "Projekt Goliath"  

hier die neuesten Nachrichten.....





Der exklusive Buchtrailer zum Thriller jetzt online bei Youtube


Bild anklicken..

 

 www.hoffmeister-media.de

Artikel im P! Magazine - Publish Magazine


"Eine schwindelerregende Achterbahnfahrt im Kopf...!"

Der Link zum kompletten Artikel:

http://www.p-magazine.net/projekt-goliath-von-matthias-buergel/

Mit freundlicher Genehmigung von:  www.hoffmeister-media.de


Interview - Mordsbuch.net

  


 Hallo erst mal und vielen Dank, dass du dir Zeit nimmst, um meine Fragen zu beantworten :)

    Magst du den Lesern kurz etwas über dich erzählen?

Ich bin 46 Jahre alt, verheiratet, Vater zweier erwachsener Kinder und Großvater einer wunderbaren kleinen Enkelin. Ich bin seit annähernd 26 Jahre im Polizeidienst     des Landes Baden-Württemberg und mit Leib und Seele Kriminalbeamter. Meine dienstlichen Erfahrungen und meine Auslandseinsätze haben mich geprägt und zu dem gemacht was ich heute bin.

    Seit wann schreibst du?

Projekt Goliath ist mein Debütroman. Ich habe zwar vor Jahren (2001)schon einmal begonnen meine Erlebnisse meines ersten Auslandseinsatzes im Kosovo im Form eines Romans nieder zu schreiben, hatte aber Zweifel ob sich dafür überhaupt     eine Leserschaft findet.So ging es mir im Übrigen auch mit Projekt Goliath. Die Geschichte entstand aus einem unangenehmen Traum, den ich hatte. Der Traum hat mich beschäftigt, weshalb ich     begann die Geschichte, zunächst nur für mich, nieder zu schreiben. Erst mein Familie, die übrigens sehr, sehr kritische Leser sind, aber auch verschiedene Probeleser haben mich ermutigt, die     Geschichte unbedingt zu Ende zu bringen, und sie zu veröffentlichen.

    Wie bist du zum Bücher schreiben gekommen?

Wie die Jungfrau zum Kinde….Schon durch meinen Beruf schreibe ich enorm viel. Ermittlungsberichte zu komplexen Ermittlungsverfahren, die schon mal mehrere Hundert Seiten umfassen können.Ein Staatsanwalt, mit dem ich Fälle der Organisierten Kriminalität bearbeitet hatte, meinte einst, dass es immer spannend sei, meine zusammenfassenden     Ermittlungsberichte zu lesen.Der Rest hat sich einfach so ergeben. Wenn ich ehrlich sein soll, fühle ich mich nicht wirklich wie ein Autor, obwohl ich schon an meinem zweiten Buch     arbeite.

    Ab wann wusstest du, dass du Autor werden willst? 

Weiß ich immer noch nicht…. :)Aber solange es Menschen gibt, denen meine Geschichten gefallen, werde ich weiter schreiben :)Und wenn ich mit meinem Thriller „Projekt Goliath“ eine große Masse anspräche und erreiche, wäre das natürlich wunderbar.

    Welche Bücher hast du bisher veröffentlicht?

„Projekt Goliath“ ist meine erste Veröffentlichung.Ich arbeite bereits an einem zweiten Thriller.

    Hast du für deine Bücher recherchiert?

Selbstverständlich! :)Wer Projekt Goliath schon gelesen, oder rein gelesen hat, wird verstehen, dass ich nicht selten geschwitzt habe, weil ich die Befürchtung hatte, dass irgendwann der     Bundesnachrichtendienst oder der Verfassungsschutz, oder die NSA bei mir einfällt :)Also mein Google-Suchverlauf stand sicher schon auf der Beobachtungsliste :)Aber die Erkenntnisse während meiner Recherchen haben auch mich erschreckt. Ganz ehrlich.

    Wo schreibst du am liebsten?

Ich habe da keinen festen Platz. Ich arbeite auf meinem Laptop. Das kann bei schönem Wetter im Garten sein, auf der Terrasse, in einem Straßencafé oder im     Schwimmbad.Aber meistens brauche ich die Ruhe zum Arbeiten und dann sitze ich in meinem Arbeitszimmer.

    Hast Du ein festes Schreibritual?

Nein, eigentlich nicht. Ich mache es mir immer sehr gemütlich dabei mit einer Tasse Tee oder Kaffee (wenn ich schon früh morgens schreibe), oder auch mal ein Glas     Wein am Abend Aber was immer dabei sein muss ist etwas zum Naschen. Kennst Du die Super Sauren Zungen? Die liebe ich. :)

    Hast du ein neues Projekt, das du uns schon verraten kannst?

Wie ich ja oben schon habe anklingen lassen, arbeite ich bereits an einem zweiten Buch. Die Recherchen waren aufwändiger als bei Projekt Goliath, zumal ich hier auch     Bereiche anspreche, über die kaum jemand reden möchte, oder darf.Ich möchte an dieser Stelle noch nicht zu viel verraten, aber es wird düster, geheimnisvoll und beklemmender als „Projekt Goliath“.

    Gibt es einen Autor, der dein Schreiben beeinflusst hat?

Oh ja ganz viele. Aber ich könnte jetzt keinen bestimmten benennen, weil mich viele Schriftsteller auf die eine oder andere Art beeinflusst haben.

    Was sind deine Lieblingsbücher und Lieblingsautoren?

Auch eine schwere Frage. Ich habe auch viele alte Klassiker gelesen. Hermann Hesse, Thomas Mann, Goethe, allein deren Sprache mich schon begeistert (hat).Zum meinem Lieblingsbüchern zählenDer Medicus (Noah Gordon)Das Parfum (Patrick Süßkind)Der Schwarm (Frank Schätzing)Aber es gibt noch viele andere, die ich toll finde.

    Was machst du gerne in deiner Freizeit?

Neben meiner Familie, mit der ich natürlich am liebsten meine Zeit verbringe, spiele ich leidenschaftlich gerne Gitarre. Ich spiele auch in einer kleinen Cover-Band     mit der wir gelegentlich auch Auftritte haben. Ebenso leidenschaftlich fahre ich Motorrad, wenngleich die Zeit dafür immer rarer wird. Regelmäßiger Sport (Joggen) ist für mich ganz     wichtig.

    Verrätst du einen deiner Wünsche für deine Zukunft oder einen Traum, den du dir gerne noch erfüllen möchtest?

Auch wenn für mich der Polizeiberuf nicht nur Job, sondern Berufung bedeutet, könnte ich mir nach 26 Jahren, zum Teil sehr anstrengender und turbulenter Dienstzeiten     ein ruhigeres Leben vorstellen. Ja, wenn ich nur noch Schreiben könnte, meine Zeit selbst einteilen und bestimmen könnte, das wäre eine schöne Vorstellung.

    Wie wichtig ist dir das Feedback von deinen Lesern?

Elementar wichtig. Auch negative Kritik, wenn sie denn konstruktiv ist.

    Danke, dass du meine Fragen beantwortet hast, magst du den Lesern noch etwas sagen?

Sollten Sich zur Lektüre meines Debütromans entschließen, bedanke ich mich jetzt schon sehr herzlich für Ihr Interesse, wünsche Ihnen viele spannende Stunden und     würde mich natürlich über ein Feedback von Ihnen freuen. Gerne auch auf meiner Homepage: www.projekt-goliath.deSelbstverständlich stehe ich Ihnen, über diesem Weg, auch für Fragen zur Verfügung.Mail: projekt_goliath@yahoo.comFB: Projekt Goliath


Interview im Südkurier v. 24.09.2016

 

 

Lesung in der Buchhandlung Greuter am 29.09.2016

 

 

 

 

 

"Projekt Goliath - On Air"


Für alle, die mein Live-Interview bei Radio Munot verpasst haben, hier der Podcast zum nachhören.

Viel Spaß!







 

 

 

 


Hallo Leute!!!

Es ist soweit! Mein Buch ist endlich im Handel gelistet.

Jetzt bestellbar über alle Internetbuchhandlungen (z.B. Amazon, Buch24.de, Buecher.de, Lesen.de, ,Thalia, Libris) oder bei euch um Ecke in der lokalen Buchhandlung.

ISBN: 3741211389


Danke für Eure Geduld!!!

Euer Matthias

 


Buch Cover

 

 

 

 


 

Ich wünsche Euch viel Spass beim Stöbern auf meiner Homepage!


Ich würde mich über Euer Feedback und auch Kritik sehr freuen.